Startseite

Bei übermässiger Sorge um das Wohlergehen anderer

Die fünf Bachblüten

CHICORY (Wegwarte) Für diejenigen, die sehr auf die Bedürfnisse anderer bedacht sind; sie neigen dazu, vor Fürsorge für
Kinder, Verwandte, Freunde überzufließen, und sie finden immer etwas, das gerichtet werden
muß. Ständig verbessern sie etwas, was ihnen falsch vorkommt und genießen das. Sie wünschen
die, um die sie sich kümmern, um sich zu haben.
Besitzergreifendes Beschützen
VERVAIN (Eisenkraut) Für diejenigen mit starken Prinzipien und Vorstellungen, von deren Richtigkeit sie überzeugt sind
und die sie sehr selten verändern.
Sie verspüren den starken Wunsch, alle um sie herum zu ihren Ansichten über das Leben zu
bekehren.
Sie haben einen starken Willen und großen Mut, wenn sie von den Dingen überzeugt sind, die sie
weitergeben möchten.
Im Krankheitsfall kämpfen sie noch lange weiter, wo andere ihre Aufgaben schon längst abgegeben
hätten.
andere "Bekehren" wollen
VINE (Weinrebe) Für sehr fähige Menschen, die sich ihrer Fähigkeiten sicher sind und auf ihren Erfolg vertrauen.
Sie sind so selbstsicher, daß sie glauben, es wäre zum Nutzen anderer, wenn sie diese
dazu überreden könnten, Dinge so zu tun, wie sie selbst es tun oder es für richtig halten. Sogar
wenn sie krank sind, geben sie ihren Betreuern noch Anweisungen.
In Notfällen können sie von großem Nutzen sein.
durch eigene Selbstüberzeugung andere beeinflussen wollen
BEECH (Rotbuche) Für diejenigen, die das Bedürfnis haben, mehr Gutes und Schönes in allem um sich herum zu sehen.
Und die, obwohl ihnen vieles falsch erscheint, fähig sein möchten, das Gute darin wachsen
zu sehen. Um toleranter, nachsichtiger und verständnisvoller zu werden hinsichtlich der
unterschiedlichen Weise, in der Individuen und alles auf der Welt der letztendlichen Perfektion
zustreben.
Intoleranz gegenüber anderen
ROCK WATER (Quellwasser) Menschen, die sehr streng in ihrer Lebensauffassung sind, sie versagen sich viele der Freuden und
Vergnügungen des Lebens,
weil sie meinen, es könnte ihre Aufgabe stören.
Sie sind sich selbst strenge Zuchtmeister. Sie wünschen, gesund, stark und aktiv zu sein und
werden alles tun, was sie ihrer Meinung nach so erhält. Sie hoffen anderen ein ansprechendes
Vorbild zu geben, um andere anzuregen, ihrem Beispiel zu folgen und in der Folge bessere
Menschen zu sein.
sich zu hohe Maßstäbe setzen